Kokosmakronen mit Quark und Ingwer

Wie schon in den Vorjahren gibt es heute ein Last-Minute-Plätzchenrezept, das wirklich super schnell gemacht ist!
Es sind Kokosmakronen, die durch den Quark ganz weich und überhaupt nicht trocken sind. Wer keinen Ingwer mag, kann ihn selbstverständlich auch weglassen.


Kokosmakronen mit Quark und Ingwer

Zutaten:
200 g Kokosraspeln, 65 g Quark, 120 g Zucker, 4 Eiweiß (Eiklar), und ein Stück frischen Ingwer (Menge je nach Geschmack)

Zubereitung:

Eiweiße steif schlagen. Zucker zugeben und weiter steif schlagen bis der Zucker gelöst ist. Quark, geriebenen (alternativ kleingehackten) Ingwer und Kokosraspeln unterheben und mit Hilfe von 2 Teelöffeln Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Im vorgeheizten Backofen wie folgt backen:
ca. 5 Minuten bei Ober-Unterhitze und ca. 7 Minuten bei Umluft bei 175°C.


Diese Plätzchen könnt ihr auf alle Fälle heute noch schaffen, damit ihr morgen zum Fest eine Leckerei zur Hand habt.

Süße Grüße aus meiner Kreativwerkstatt und viel Spaß beim Nachbacken,
Christiane

Kommentare

  1. Hallo Christiane!
    Die sehen ja lecker aus! Und im Vergleich zu meinen "Kokosbusserl" sind deine Makronen ja schön hoch geblieben und nicht auseinandergeronnen. Mensch, da wäre ich jetzt gerne bei dir und würde mich sehr über eine Kostprobe freuen.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag!
    Vicki

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Adventskalender für Jedermann - Türchen Nr. 10

Vanillekuchen mit Schokostückchen

Tannenbaum-Schachteln