Johannisbeer-Muffins mit Baiserhaube

Heute habe ich einen kleinen Gaumenschmaus für euch! Liebt ihr auch Johannisbeeren? Dazu gehört für mich eine gewisse Süße! Diese Kombination habe ich heute in Form einer Baiserhaube - die herben Früchtchen passen perfekt dazu!


Johannisbeer-Muffins mit Baiserhaube
(12 Stück)

Zutaten:
200 g rote Johannisbeeren (evtl. noch einige mehr für die Deko), 200 g Mehl, 2 Teelöffel Backpulver, 1/2 Teelöffel Natron, 50 g gemahlene Haselnüsse, 3 Eier, 100 g weiche Butter, 180 g Zucker, gemahlene Vanille, 150 g Vanillejoghurt (3,5 % Fett)
außerdem: Muffin-Papierförmchen (am liebsten in rot ;o)

Zubereitung:

1. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen. Johannisbeeren waschen und die Beeren mit Hilfe einer Gabel von den Rispen entfernen. Auf einem Küchenpapier trocknen lassen. Mehl mit Backpulver, Natron und Haselnüssen mischen.
2. Eier trennen, Eiweiß beiseite stellen. Butter mit 100 g Zucker, gemahlener Vanille (nach Belieben) und Eigelben cremig rühren. Joghurt unterrühren. Mehlmischung dazugeben und gut vermischen. Johannisbeeren locker unterheben.
3. Teig in die Muffinförmchen füllen. Im vorgeheizten Backofen (Mitte) bei 180°C (Ober- und Unterhitze) ca. 20 Minuten backen. Inzwischen die Eiweiße mit 80 g Zucker steif schlagen. Den Backofen auf 150°C Umluft (!!) zurückschalten. Eischnee mit Hilfe einer Spritztülle auf die Muffins aufspritzen und noch 10 weitere Minuten backen, bis die Baisermasse leicht gebräunt ist. Muffins anschließend aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Vorsichtig aus den Formen lösen. Mit Johannisbeerrispen garniert servieren.


Ich denke mit diesem Rezept könnt ihr prima ins Wochenende starten!

Süße Grüße aus meiner Kreativwerkstatt,
Christiane

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Johannisbeer-Kokos-Torte

Gänseblümchen oder Margerite?

Karte zum Abi