Amarula-Plätzchen ~ 4

Heute gibt es ein Plätzchenrezept von mir... ich hab's in der "Lust auf Genuss - Geschenke aus der Küche -13/2012" gefunden und leicht abgewandelt (dort heißen sie übrigens Karamell-Likör-Kekse). Freuen können sich darüber auch alle Allergiker, die kein Ei vertragen, denn diese Plätzchen werden ganz ohne Ei zubereitet!

Amarula-Plätzchen
(ca. 60 Stück)

Zutaten für den Teig:
300 g weiche Butter, 120 g Puderzucker (gesiebt), 375 g Mehl und 2 Eßlöffel Amarula-Likör (alternativ Baileys)

Zutaten für den Guss:
100 g Puderzucker (gesiebt), 4 Eßlöffel Amarula-Likör (alternativ Baileys), evtl. noch Dekostreusel


Zubereitung für den Teig:

1. Die Butter schaumig schlagen, dann gesiebten Puderzucker unterrühren. Nach und nach Mehl und Likör unterrühren. Den Teig für ca. 1 Stunde kalt stellen.

2. Backofen auf 190°C (Umluft: 170°C) vorheizen. Backbleche mit Backpapier auslegen. Den gekühlten Teig zwischen 2 Frischhaltefolien dünn ausrollen. Obere Folie abziehen und beliebige Formen ausstechen und vorsichtig auf die Bleche legen.

3. Plätzchen im vorgeheizten Backofen 10-15 Minuten backen (die Backzeit hängt sehr davon ab, wie dünn man den Teig ausrollt!). Anschließend etwas abkühlen lassen und dann vorsichtig auf einen Rost legen und vollständig auskühlen lassen.

Zubereitung für den Guss:

Aus dem gesiebten Puderzucker und dem Amarula-Likör einen dicken Zuckerguss herstellen. Kekse mit Guss bestreichen, evtl. mit Streuseln verzieren und trocknen lassen.


Die Plätzchen in einer Dose aufbewahrt halten ca. 3-4 Wochen (außer man hat sie vorher alle aufgegessen ;o)! Den Amarula-Likör haben mein Mann und ich bei unserer Südafrika-Reise kennengelernt. Er stammt zwar von dort, ist aber auch bei uns im Supermarktregal zu finden! Evtl. ja auch ein schönes Weihnachtsgeschenk.... diese Plätzchen backen, in einem Tütchen verpacken und anschließend mit einer Flasche Amarula verschenken! ;o)
Ein weiteres Rezept mit diesem Likör findet ihr übrigens hier.

Nun sage ich DANKE für euren Besuch, sowie die lieben Kommentare der letzten Tage... und viel Spaß beim Nachbacken!
Süße Grüße aus meiner Kreativwerkstatt,
Christiane

Kommentare

  1. yummy, die sehen aber verlockend lecker aus!
    die idee mit amarula finde ich toll, sieht bzw. schmeckt man nicht überall!
    ganz liebe grüße
    mona

    AntwortenLöschen
  2. .....und die schmecken soooooo lecker. Danke für die leckeren Plätzchen!
    nadia

    AntwortenLöschen
  3. Hallo!

    Also wie man lesen kann, sind die Plätchen ja sehr lecker.... Die werden sicher nachgemacht!

    Liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Tricky-Box

Vanillekuchen mit Schokostückchen

Apfelrahmkuchen von Hannes Weber