Zwetschgenkuchen mit Baiserhaube

Heute stelle ich euch ein Rezept vor, dass ihr ähnlich in der aktuellen "Lecker Bakery" auf Seite 108 findet, aber auch in der Ausgabe 03/2013 der "Laura Backen" auf Seite 8/9.


Zwetschgenkuchen mit Baiserhaube
(für eine Springform mit 26 cm Durchmesser)

Zutaten:
etwas + 125 g weiche Butter, 50 g gemahlene Mandeln, ca. 800 g Zwetschgen (oder Pflaumen), 4 Eier (Größe M), 100 g + 140 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, Salz, 150 g Mehl, 75 g Speisestärke, 2 Teelöffel Backpulver, 50 g Schlagsahne, 1 Teelöffel Zitronensaft und abgeriebene Schale einer halben unbehandelten Zitrone


Zubereitung:

Vorbereitung:
Form fetten und mit gemahlenen Mandeln ausstreuen. Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen. Backofen vorheizen bei 175°C (Umluft 150°C).

Für den Teig:
3 Eier trennen und das Eiweiß in einem Rührbecher kalt stellen. 125 g Butter, 100 g Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz cremig schlagen. Übriges Ei und Eigelb nacheinander unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen. Im Wechsel mit Sahne in die Butter-Eier-Creme rühren und in der Form verteilen. Zwetschgen daraufgeben (wie im Bild Nr. 3). Im heißen Backofen 45 Minuten backen.


Für die Baiserhaube:
Abgeriebene Zitronenschale und Zitronensaft bereitstellen. Ca. 10 Minuten vor Ende der Backzeit kalt gestelltes Eiweiß und Zitronensaft steif schlagen, dabei restlichen Zucker einrieseln lassen. Ca. 2 Minuten weiterschlagen, bis die Masse glänzt. Kuchen herausnehmen, Eischneemasse locker daraufstreichen. Bei gleicher Temperatur ca. 8-10 Minuten weiterbacken. Kuchen aus dem Ofen nehmen, vorsichtig mit einem Messer vom Formrand lösen. Auskühlen lassen.


Für alle, die sich nicht so an Hefekuchen trauen, ist dieser Kuchen eine gute Alternative. Ich finde ihn sehr  lecker!!!! Wer mag kann in die Baisermasse noch einige Mandelblättchen (vor dem Backen) einarbeiten.
Leider habe ich kein gutes Foto, auf dem der Kuchen auf einem Teller zu sehen ist, deshalb kann ich euch nur dieses hier zeigen.... da sieht man dann mal, wie es aussieht, wenn man über den Kuchen herfällt! ;o)


Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und schicke süße Grüße aus der Kreativwerkstatt,
Christiane

Kommentare

  1. Hallo liebe Christiane!
    Wieder aus dem Urlaub zurück möchte ich dir gleich einen Kommentar hinterlassen. Der Kuchen sieht ja unglaublich lecker aus und wird bestimmt in diesem Herbst nachgemacht, weil ich heuer noch gar nichts mit Zwetschgen gemacht habe. ☺ Da kommt mir dein Rezept ganz gelegen! Hoffe, dass es dir ansonsten gut geht und alles in Ordnung ist. Du bist bestimmt auch schon voller Vorfreude auf euren Urlaub! Bei diesem schrecklichen Wetter hier will man doch nur mehr weg!
    Alles Liebe aus dem verregneten Innsbruck,
    Vicki

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Vanillekuchen mit Schokostückchen

Adventskalender für Jedermann by KME - Türchen Nr. 8

Restekuchen