2 in 1 - oder Brownies aus der neuen Lecker Bakery

Vor ein paar Wochen habe ich mir die neue Lecker Bakery gekauft und nur ein paar Tage später kam auch schon wieder ein Aufruf von Maria: Wer backt mit? Da ich meinem Schatz schon vor einiger Zeit versprochen habe, dass ich mal wieder Brownies machen würde, traf sich das nun gut, denn in der neuen Lecker Bakery gibt es Brownies satt: Einen Grundteig mit vielen Varianten! Ich hatte mich für die Sorte "Baiserzipferl-Brownie" auf der Seite 24 entschieden. Da ich aber Besuch bekam und wußte, dass dieser keinen Baiser mag, machte ich eine Hälfte "normal" und die andere Hälfte mit Baiserzipfeln. (Falls ihr das auch machen wollt, denkt dran, das Rezept für die Baiserzipferl zu halbieren!)


Hier zeige ich allerdings nur ein Rezept, denn das ohne Baiser erklärt sich von selbst, es ist schließlich das Grundrezept. Die Brownies habe ich 5 Minuten länger gebacken, weil ich's nicht ganz so teigig mag.

Baiserzipferl-Brownie
(für eine quadratische Springform von 24x24 cm, ersatzweise rund mit 26 cm Durchmesser)

Zutaten für den Brownieteig:
etwas + 250 g Butter, 300 g Zartbitterschokolade, 4 Eier (Größe M), 250 g brauner Zucker, Salz, 200 g Mehl, 50 g Backkakao, 1 Teelöffel Backpulver

Zutaten für die Baisermasse:
125 g Aprikosenfruchtaufstrich (geht auch mit Pfirsischfruchtaufstrich), 2 Eiweiß (Größe M), 1 Teelöffel Zitronensaft, 100 g Zucker
Zum Arbeiten: Spritzbeutel mit Lochtülle

Zubereitung:

1. Backofen auf 175°C (Umluft 150°C) vorheizen. Form fetten. Für den Teig Schokolade in Stücke brechen. Mit 250 g Butter in Stücken in einem Topf bei schwacher Hitze schmelzen.
2. Eier, Zucker und 1 Prise Salz 3-4 Minuten cremig aufschlagen. Schokoladenbutter vom Herd nehmen und sofort in die Eiermasse rühren.
3. Mehl, Kakao und Backpulver mischen. Zügig unter die Schokoladen-Eier-Masse rühren. Teig in die Form geben und glatt streichen.


4. Im heißen Ofen ca. 15 Minuten backen (ich habe ihn 20 Minuten gebacken, siehe oben).
5. Inzwischen Fruchtaufstrich kurz aufkochen. Eiweiß und Zitronensaft steif schlagen, dabei Zucker einrieseln lassen. Fruchtaufstrich in Schlieren unterheben. In einen Spritzbeutel mit mittlerer Lochtülle füllen.
6. Brownie aus dem Ofen nehmen. Ofentemperatur herunterschalten auf 150°C (Umluft 125°C). Eischneemasse in kleinen Tuffs nebeneinander daraufspritzen. Brownie weitere 10-12 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen. Aus der Form lösen und in Stücke schneiden.


Alle waren von dem Brownierezept begeistert!! Mich hat die Version mit Baiser ein kleines bißchen an Schokoschaumküsse erinnert, die sehr, sehr nach Schokolade schmecken. ;o)

Wer die neue Lecker Bakery noch nicht sein Eigen nennen darf, dem lege ich sie sehr an's Herz.... ihr werdet es sicher nicht bereuen, wenn sie, wie bei mir, im Einkaufswagen landet!

Süße Grüße aus meiner Kreativwerkstatt und DANKE für euren Besuch....
Christiane

p.s.: Schaut doch mal bei Athena vorbei, da ist gerade die 1. Challenge gestartet bei der man bis zum 30.08.2014 mitmachen kann. ...und mit ein bißchen Glück, könnt ihr einen Gutschein gewinnen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Vanillekuchen mit Schokostückchen

Adventskalender für Jedermann by KME - Türchen Nr. 8

Restekuchen