Madeleines

Lust auf Picknick? Dann hab' ich vielleicht was für euch!?! Die Madeleines aus meinem neuen Backbuch eignen sich nämlich perfekt dafür. Die Madeleines-Formen (in Silikon) hatte ich mir schon vor einiger Zeit gekauft und zwar bei Tchibo. Über das neue Buch in meiner Sammlung werde ich gleich noch berichten, nun aber erst mal das Rezept...


Madeleines
(für 12 große oder 20 kleine Madeleine-Formen)

Zutaten:
125 g Zucker, 110 g Mehl, 1/2 Teelöffel Backpulver, 1 Prise Salz, 2 Eier, 110 g geschmolzene Butter, Butter für die Formen
Zum Aromatisieren kann folgendes genommen werden: etwas Orangenblütenwasser, Vanillemark, Rosenblütenwasser oder abgeriebene Zitronen- oder Orangenschale.
(Für meine Variante habe ich Zitronenschale verwendet.)

Zubereitung:

1. Die Madeleine-Formen ausbuttern und mit Mehl bestäuben. Den Ofen auf 200°C vorheizen.


2. Für den Teig Zucker, Mehl, Backpulver und Salz gut vermischen. Dann die Eier und zum Schluss die geschmolzene Butter und etwas Aroma nach Wahl (siehe Zutaten) untermischen. In einen Spritzbeutel mit Tülle geben und kühl stellen, bis der Teig fest wird.

3. Die Madeleine-Formen zu 3/4 mit der Masse füllen. Im vorgeheizten Backofen 7-10 Minuten backen. Sofort aus der Form stürzen und evtl. mit Puderzucker bestäuben.

Im Backbuch war die Backzeit kürzer beschrieben, hier habe ich meine verwendete Zeit aufgeschrieben. Wenn ihr keine Madeleine-Formen habt könnt ihr sie auch als Mini-Gugls (habe ich schon einmal vorgestellt) backen. Bei den Mini-Gugls dauert die Backzeit 15 Minuten.


Auf dem 3. Foto seht ihr meine neue Errungenschaft - das Backbuch "Myriams Kuchen Tartes & Co." von Myriam Zumbühl, das im AT Verlag erschienen ist. Auf das Buch bin ich durch eine Buchvorstellung von einer schweizer Bloggerin aufmerksam geworden. Myriam Zumbühl schreibt in dem Backbuch sehr persönlich. Die Rezepte und Fotos sind sehr ansprechend und mir gefällt auch, dass das Buch in Jahreszeiten eingeteilt ist. Aber nicht nur süße Kuchen sind darin enthalten, sondern (wie auch auf meinem Blog) herzhafte Tartes, kleine Hackfleisch-Pies und ein Antipasti-Brotring. Mir gefällt das Buch rundum gut und ich finde es schade, dass ich es bisher noch in keiner deutschen Buchhandlung entdeckt habe.

Einen tollen, letzten Pfingsttag wünsche ich euch und vielen Dank für euren Besuch!
Süße Grüße aus meiner Kreativwerkstatt,
Christiane

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Vanillekuchen mit Schokostückchen

Adventskalender für Jedermann by KME - Türchen Nr. 8

Restekuchen