Blueberry-Cream-Cheesecake

Ich melde mich heute und morgen mal mit zwei "Konserven" zurück! Diese Torte habe ich zu Ostern gemacht, da Ostern jedoch schon vorbei ist, zeige ich sie euch jetzt mit dem Hinweis, dass sie zum Muttertag bestimmt auch prima schmeckt!

Das Rezept findet ihr gleich in zwei Magazinen und zwar in der Ausgabe "Lecker" zum 10-jährigen Jubiläum und in der "Laura Backen 02/2014". Ich habe das Rezept vom Boden her etwas abgewandelt, damit er weniger kross ist als im Original.... hier habe ich euch meine Version aufgeschrieben...


Blueberry-Cream-Cheesecake
(oder Frischkäse-Kuchen mit Blaubeeren)

Zutaten:
300 g Tiefkühl-Heidelbeeren, Öl für die Form, 150 g Vollkornbutterkekse, 125 g Butter, 6 Blatt weiße Gelatine, 1 Bio-Zitrone, 100 g Schlagsahne, 400 g Doppelrahmfrischkäse, 150 g Vollmilchjoghurt, 150 g + 2 Eßlöffel Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker mit echter Vanille

Zubereitung:

1. Beeren bei Zimmertemperatur auftauen lassen. Den Boden einer Springform - 20 cm Durchmesser - (alternativ einen Tortenring auf eine Tortenplatte setzen) leicht ölen. Kekse mit Hilfe eines Nudelholzes und einer Gefriertüte fein zerbröseln. Butter im Topf schmelzen. Kekse mit der flüssigen Butter gut mischen. Die Masse gleichmäßig als Boden in die Form drücken und ca. 30 Minuten kalt stellen.

2.  5 Blatt Gelatine und 1 Blatt Gelatine getrennt in kaltem Wasser einweichen. Zitrone heiß waschen, abtrocknen und die Schale abreiben. Zitrone halbieren und auspressen. Sahne steif schlagen und kalt stellen.

3. Frischkäse, Joghurt, 150 g Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale und 3 Eßlöffel Zitronensaft mit den Schneebesen des Handrührgeräts verrühren. 5 Blatt Gelatine ausdrücken, bei sehr schwacher Hitze (wichtig!) auflösen und vom Herd ziehen. 2 Eßlöffel Frischkäsemasse einrühren, dann in die übrige Creme rühren. Sahne sofort unterheben. Creme auf den Bröselboden streichen und ca. 30 Minuten kalt stellen.

4. Heidelbeeren und 2 Eßlöffel Zucker mit einem Stabmixer fein pürieren. 1 Blatt Gelatine ausdrücken, bei sehr schwacher Hitze auflösen und vom Herd ziehen. Erst 1 Eßlöffel Heidelbeerpüree einrühren. Dann in das übrige Püree rühren. Püree auf die Frischkäsecreme geben und gleichmäßig verteilen. Torte zugedeckt mind. 4 Stunden kalt stellen.


Die Torte fanden wir sehr lecker und ich habe sie ganz bestimmt nicht das letzte Mal gemacht. Sogar mein Mann, der bei Beerenfrüchten immer sehr skeptisch ist, hat sich noch ein zweites Stück geholt. ;o)
Übrigens könnten wir uns diese Leckerei auch prima mit anderen Beerenfrüchten vorstellen. Vielleicht probiere ich sie mal mit Erdbeeren aus?!?

Bei meiner Torte - ganz ohne Backen!! - wünsche ich euch viel Spaß beim Ausprobieren.
Süße Grüße aus meiner Kreativwerkstatt,
Christiane

Kommentare

  1. Hallo Christiane!
    Vielen Dank für das tolle Rezept! Ich werde diese Torte gewiss nachmachen! Bist du wieder gut aus deinem Urlaub zurückgekehrt?
    Glg Vicki

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Johannisbeer-Kokos-Torte

Gänseblümchen oder Margerite?

Karte zum Abi