Schokoladen-Orangen-Kuchen

Da es bei Philadephia-Frischkäse vor einigen Wochen ein Gewinnspiel gab, bei dem ich zwar nicht teilgenommen habe, aber dessen Link ich verfolgt habe.... kam ich auf die Schweizer Philadelphia Homepage. Dort habe ich die "gebackene Schokoladen-Orangen-Torte" gefunden, die ich dann aber in Kuchen umbenannt habe. Da wir eine Schweizer Bekannte haben und sie uns erzählt hat, dass bei ihnen alle Kuchen, die nicht gerade "trockene" Rührkuchen sind, Torten heißen. Und so habe ich mich lieber für die Bezeichnung Kuchen entschieden... das ist weniger verwirrend.

Für diesen Kuchen habe ich das erste Mal Philadelphia mit Milka gekauft. Beim Probieren auf Brot oder Brötchen hat mir dieser überhaupt nicht geschmeckt, aber im Kuchen fand ich ihn richtig lecker!

Schokoladen-Orangen-Kuchen mit Philadelphia mit Milka

Zutaten:
150 g Vollkornkekse, 180 g weiche Butter, 3 Eier, 1 Prise Salz, Schale von einer unbehandelten Orange, 4 Päckchen Philadelphia mit Milka à 150 g (Achtung in den Deutschen Packungen ist eine andere Grammzahl enthalten!!!) und 50 g Mehl
Zum Verzieren: Raspelschokolade

Zubereitung:

1. Backofen auf 160°C (Umluft) vorheizen. Vollkornkekse in einen Gefrierbeutel füllen, Beutel verschließen und den Inhalt mit dem Nudelholz vollständig zerbröseln. 80 g Butter schmelzen, mit den Bröseln vermischen und in eine mit Backpapier ausgelegte Springform drücken.

2. Eier trennen; Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen und beiseite stellen. Orangenschale, Eigelb und übrige Butter mit dem Handrührgerät cremig schlagen.

3. Philadelphia mit Milka und Mehl unterrühren, anschließend den Eischnee unterheben. Creme in die Springform geben und den Kuchen im Ofen 50-60 Minuten backen. Anschließend im abgeschalteten Ofen eine Stunde komplett auskühlen lassen, dafür die Ofentür einen Spalt öffnen.

4. Zum Servieren Kuchen anschneiden und mit Raspelschokolade dekoriert servieren.

Der Kuchen wird nicht sehr hoch und Vorsicht bei der Backzeit, 60 Minuten waren bei mir zu lange!

Viel Spaß euch beim Nachbacken... und süße Grüße aus meiner Kreativwerkstatt,
Christiane

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Johannisbeer-Kokos-Torte

Gänseblümchen oder Margerite?

Karte zum Abi