Snickers Bars

Allen, die morgen zu meinem Bastelabend kommen, gebe ich nun schon mal einen kleinen Einblick, welche Leckerei sie u.a. erwartet. Und alle anderen haben ein schönes Rezept für eine gebackene Süßigkeit.
Das Rezept ist aus der aktuellen Ausgabe "Lecker Bakery (No. 3)"; im Heft sind übrigens noch viele andere interessante Sachen drin - ihr bekommt es im Zeitschriftenhandel.

Double Chocolat Snickers Bars

Zutaten:
75 g weiche Butter und Butter für die Form, 8 (große) Snickers, 300 g Schokoladencookies, 1 Dose (400g) gezuckerte Kondensmilch (= z.B. Milchmädchen von Nestle), 50 g Schokotröpfchen und einen großen Gefrierbeutel

Zubereitung:

1. Springform (quadratisch 24x24cm oder rund Durchmesser 26cm) fetten. Snickers in ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Cookies in einen großen Gefrierbeutel geben, verschließen und mit dem Nudelholz zerkleinern, bis die Cookies fein zerbröseln.

2. Cookiebrösel und 75g Butter verkneten. In die Form geben und zu einem Boden andrücken. Kondensmilch darauf verteilen. Snickers und Schokotröpfchen darauf verteilen.

3. Im vorgeheizten Backofen bei 175°C (Umluft 150°C) ca. 20 Minuten backen. Herausnehmen, in der Form auskühlen lassen. Kuchen aus der Form lösen, in kleine Stückchen schneiden.

Ich habe absichtlich kleine Stücke geschnitten, weil die Snickers Bars recht süß sind und für mich eher wie eine Praline oder Schokolade gegessen werden. Die Zubereitung fand ich sehr einfach und es ist auf jeden Fall auch ein gutes Rezept für Anfänger, oder wenn man etwas mit Kindern zubereiten will.

Ich hoffe mal, dass die Leckerei meinen Gästen schmeckt.... aber es wird auch noch einiges mehr geben....!!!

Euch da draußen, einen schönen Tag und viele Grüße aus meiner Kreativwerkstatt,
Christiane

Kommentare

  1. Ach du je,.ich krieg ja schon beim lesen einen zuckerschock :-), aber ich freu mich und hoffe es probieren zu dürfen. Lg

    AntwortenLöschen
  2. Oh Christiane - kann ich nicht sofort kommen? Muss ich wirklich noch bis morgen warten?
    Vielleicht sollte ich nicht nur das Abendessen sondern auch noch das Mittagessen ausfallen lassen.
    Freu mich sehr auf morgen,
    nadia

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Vanillekuchen mit Schokostückchen

Restekuchen

Tannenbaum-Schachteln