Französische Walnusstarte

Zum Wochenende habe ich einen Kuchen für euch. Eigentlich schnell gemacht - allerdings muss man meistens die Walnüsse von Hand kleinhacken, denn fertiggehackte gibt es oft nur in der Weihnachtszeit. Aber der Rest geht echt easy und vor allem sehr fix...!!

Französiche Walnusstarte

Zutaten für den Teig:
250 g Mehl, 70 g Puderzucker (gesiebt), 150 g Butter, 1 Ei und 1 Prise Salz

Zutaten für den Belag:
250 g fein gehackte Walnusskerne, 4 Eiweiß, 90 g Puderzucker (gesiebt), 3 Eßlöffel Pfirsich- oder Aprikosenkonfitüre und 1 Prise Salz


Zubereitung:

Aus den Teigzutaten einen Mürbeteig herstellen. Teig ausrollen. Eine Tarteform ausbuttern und mit 2/3 des Teigs auslegen. Einen Rand aus dem restlichen Teig herstellen und festdrücken. Dann gleichmäßig mit einer Gabel einstechen und anschließend mit Konfitüre bestreichen. 15 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 200°C backen.

Eiweiß mit einer Prise Salz zu Eischnee fest schlagen. Zucker dabei langsam einrieseln lassen. Zum Schluss die Walnusskerne unter die Eischneemasse heben. Die Nuss-Eischnee-Masse auf dem vorgebackenen Teig gleichmäßig verteilen. Noch weitere 25 bis 30 Minuten bei 170°C backen. Das Baiser sollte goldbraun sein. Walnusstarte abkühlen lassen und servieren.


Das Rezept stammt aus der Rezeptesammlung im Internet "dasKochrezept.de" - ich habe es leicht abgewandelt.

Dann habe ich gestern noch etwas auf einem norddeutschen Stempelblog gelesen und zwar einen TV-Tipp. Vielleicht interessiert es euch ja?!?
Bei der Sendung Nordtour kommt anscheinend ein Beitrag von einer SU-Demo.
Sa, 16. März 2013 (also morgen!!!) um 18.00 bis 18.45 Uhr; Wiederholung So, 17. März 2013 um 6.00 Uhr auf NDR.

Nun viel Spaß beim Nachbacken, oder Fernseh gucken, oder beides... und liebe Grüße aus meiner Kreativwerkstatt,
Christiane

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Johannisbeer-Kokos-Torte

Gänseblümchen oder Margerite?

Karte zum Abi