Dresdner Eierschecke

...2004 habe ich sie das erste Mal in Dresden gegessen und war gleich überaus begeistert. Einige Jahre später habe ich in der "Meine Familie & ich" ein Rezept gefunden, dass ich kurz darauf ausprobiert habe. Leider gab es eine Riesensauerei im Backofen, aber lecker war's. Vor ca. zwei Wochen habe ich das Eierschecke-Rezept überarbeitet - die Eiermischung (auch "Ditsche" genannt) habe ich verändert und gebacken habe ich dieses Mal nicht auf einem normalen Backblech, sondern auf einer Backblech-Springform. Da läuft nix raus und der Ofen bleibt schön sauber. Und lecker war's ebenso!


Dresdner Eierschecke

Zutaten:

Für den Hefeteig:
350 g Mehl, 1/2 Würfel frische Hefe (21 g), 3 Eßlöffel Zucker, 125 ml lauwarme Milch, 50 g Butter, 1 Ei, 1 Prise Salz
Für die Eiermischung:
1 Päckchen Sahne-Puddingpulver, 300 g Milch, 4 Eier, 120 g Zucker, 150 g Butter
Für die Quarkfüllung:
2 Eier, 120 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 750 g Magerquark, 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver
Außerdem:
Fett für's Backblech, Mehl für die Arbeitsfläche, 30 g Mandelblättchen, evtl. Puderzucker


Zubereitung:

1. Hefeteig vorbereiten
Mehl in eine Schüssel geben, Mulde hineindrücken, Hefe hineinbröseln. 1 Teelöffel Zucker und etwas lauwarme Milch angießen, die Hefe damit leicht verrühren. Zugedeckt an einem warmen Ort 15 Minuten gehen lassen.
2. Hefeteig fertigstellen
Übrige Milch, restliche Zucker, Butter, Ei und Salz zum Vorteig geben, zu einem glatten Teig verkneten. An einem warmen Ort zugedeckt 30 Minuten gehen lassen. Der Teig sollte dabei sein Volumen verdoppeln.
3. Eiermischung zubereiten
Puddingpulver mit etwas Milch anrühren. Eier trennen, Eiweiße steif schlagen. Milch und Zucker aufkochen. Puddingmix einrühren, aufkochen, etwas abkühlen. Eigelbe und Butter unter den Pudding rühren, Eischnee unterheben.
4. Quarkfüllung zubereiten
Eier für die Quarkfüllung mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Quark und Puddingpulver daruntermischen. Backofen auf 200°C vorheizen.
5. Hefeteig ausrollen
Backblech einfetten. Den aufgegangenen Hefeteig auf bemehlter Arbeitsfläche auf Blechgröße ausrollen, auf das Blech legen, einen Rand hochdrücken und den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen.
6. Kuchen fertigstellen
Quarkcreme auf den Teig geben. Anschließend Eiermasse darauf verteilen. Kuchen mit Mandelblättchen bestreuen und im Ofen ca. 40 Minuten backen. (Nach ca. 30 Minuten die Eierschecke mit Alufolie abdecken, damit sie nicht zu dunkel wird.) Abkühlen lassen und evtl. mit Puderzucker bestäuben.


Der Kuchen ist etwas arbeitsintensiv, aber ich finde, die Mühe lohnt absolut. Probiert es einfach mal aus!

Sonnige Grüße aus meiner Kreativwerkstatt und ein schönes Wochenende wünscht euch
Christiane

Kommentare

  1. Hey..
    Echt toller Blog. Ich bin gleich mal Leserin geworden. Schau doch mal bei mir vorbei. Ich habe gerade eine Fotoaktion gestartet und würde mich über deine Teilnahme sehr freuen. http://sjasmin.blogspot.de/p/aktionen.html
    Lg Jasmin

    AntwortenLöschen
  2. Oh Christiane, die sieht ja mega lecker aus, hmmmmm! Da läuft einem nur das Wasser im Mund zusammen. Vielen lieben Dank für das Rezept; muss ich unbedingt mal nach backen :)

    Liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Vanillekuchen mit Schokostückchen

Restekuchen

Schulranzen für Erstklässler