Vor einem Jahr....

...ja, genau vor einem Jahr, habe ich mit dem Blogschreiben begonnen... ja, heute ist 1. Blog-Geburtstag!! Und wie es sich für ein Geburtstagskind gehört, bekommt es auch einen Kuchen... einen Apfel-Gitterkuchen. Das Rezept stammt (etwas von mir abgewandelt) aus dem Buch "Backvergnügen wie noch nie" der Must-Have-Klassiker aus dem Gräfe und Unzer-Verlag!

Ich mag diesen Kuchen. Er ist ein bißchen aufwendiger, aber die Arbeit lohnt sich auf jeden Fall, denn das Ergebnis ist verdammt lecker!

Apfel-Gitterkuchen
(für eine Springform von 26 cm Durchmesser)

Zutaten für den Teig:
300 g Mehl, 200 g Butter, 175 g Zucker, 1 Ei und abgeriebene Schale von einer Zitrone

Zutaten für die Apfelfüllung:
1 kg säuerliche Äpfel, Saft von 1 Zitrone, 50 g Zucker, 1/2 Teelöffel gemahlener Zimt

Zutaten für das Pudding-Milch-Ei-Gemisch:
2 Eier, 3 Eßlöffel Milch, 1 Eßlöffel Zucker, 1 Eßlöffel Vanille-Puddingpulver
 
Bild Nr. 2
 Zubereitung:

Das gesiebte Mehl mit der Butter, dem Zucker, dem Ei und der Zitronenschale verkneten. Den Teig zugedeckt 1,5-2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Die Äpfel schälen, vierteln vom Kerngehäuse befreien, in dünne Scheibchen schneiden und mit dem Zitronensaft, dem Zucker und dem Zimt mischen (siehe Bild Nr. 2).

Bild Nr. 3

Den Teig ausrollen und Boden und Rand einer Springform damit auslegen. Den Teigboden mehrmals einstechen (siehe Bild Nr. 3) und die Äpfel darauf verteilen.
Den restlichen Teig für das Gitter in schmale Streifen schneiden.

Bild Nr. 4




Die Eier mit der Milch, dem Zucker und dem Puddingpulver verquirlen (siehe Bild Nr. 4) und über die Äpfel gießen.


Bild Nr. 5



Die Teigstreifen gitterartig darüberlegen (siehe Bild Nr. 5)

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C 50 bis 60 Minuten auf der zweiten Schiene von unten backen.
In der Form etwas abkühlen lassen und zum völligen Erkalten auf ein Kuchengitter legen.


Und nach dem Abkühlen natürlich schmecken lassen..... mmhhh!!!!


Ich wünsche euch viel Spaß mit dem Rezept und vor allem beim Nachbacken!
Ich hoffe auch, dass der Eintrag dem Blog-Geburtstag würdig war. Vielen Dank, dass ihr mich besucht... ich weiß, dass manche sogar jeden Tag schauen, ob ich etwas NEUES geschrieben habe. Es ist so schön zu wissen, dass es da draußen irgendjemanden interessiert und vielleicht das eine oder andere auch mal ausprobiert. Gerade wartet ein neuer Kuchen in meiner Küche.... Ihr seid gespannt? Das dürft ihr auch sein, aber ich verrate mal vorerst nichts. Er ist auch für mich neu und so muss er am Wochenende erstmal probiert werden...!!

Viele liebe Grüße aus meiner Kreativwerkstatt und ein weiteres schönes Jahr mit hoffentlich DIR als treuer(m) Leser/in wünscht sich
Christiane

Kommentare

  1. Christiane, ♥-lichen Glückwunsch zum 1-jährigen Blog-Geburtstag!
    Dein Kuchen sieht so lecker aus, schade, dass ich nicht zu greifen kann.

    Wünsche dir weiterhin noch viel Spaß beim Bloggen und ich freue mich auf viele weitere Postings von dir!

    LG Regina

    PS. hast du meine Mail erhalten?

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Christiane,
    ich nöchte dir nochmals recht herzlich zum 1jährigem Blogjubiläum gratulieren.
    Deine Stempelnachbarin
    Angelika

    AntwortenLöschen
  3. Dein Osternest von gestern habe ich noch nirgendwo sonst gesehen, geniale Idee - darf ich die klauen ????
    Zum Bloggeburtstag alles liebe, ich habe bei mir da nie drauf geachtet, aber meiner ist ja auch nicht so beliebt und wird so fleißig gefüllt wie Deiner. Ich schaue auch fast täglich, mach bitte weiter so....

    AntwortenLöschen
  4. Vielen lieben Dank für die netten Kommentare zum Bloggeburtstag!!

    @Regina: Ja, vielen Dank, ich habe deine Mail erhalten. Ich hatte diese und letzte Woche nur so viele Termine, dass sich nicht geantwortet habe.

    @Angelika: Ich werde auch im 2. Blogger-Jahr hier ganz bestimmt eine Menge einstellen... freu mich, wenn du mich weiterhin besuchst.

    @Melanie: Mein Osternest habe ich auch noch nirgendwo gesehen, auch nicht in einem Bastelheft oder so. Also ich mach's kurz... die Idee ist von mir. ;o)Klar, darfst du das Nest nachbasteln und wenn du es bloggst, dann kannst du ja einfach meinen Beitrag verlinken. Und noch was... ich gebe mir Mühe so weiterzumachen, auch im Jahr Nr. 2!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Tricky-Box

Vanillekuchen mit Schokostückchen

Apfelrahmkuchen von Hannes Weber